• Chauffeur Grischun, Oberauweg 2, CH-7205 Zizers
  • +41 (0)81 322 33 43

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1          Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für den Geschäftsbereich der Chauffeur Grischun GmbH, (nachfolgend „CG“).

Die CG betreibt die Website www.chauffeur-grischun.ch, wo online Buchungen für entgeltliche Dienstleistungen im Zusammenhang mit gehobenen Personentransporten und, eher in Ausnahmefällen, von empfindlichen und oder wertvollen Warentransporten getätigt werden können.

Weiter wird auf dieser Webseite ein Online-Shop betrieben, wo Geschenkgutscheine, Pauschalfahrten sowie Fanartikel wie Regenschirme, Käpi, Einkaufstaschen, Taschenmesser u.ä. verkauft werden.

Diese AGB gelten für die oben genannten Bereiche sowie die weiteren Dienstleistungen, welche die die CG direkt und indirekt gegenüber dem Kunden erbringt.

2          Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss kommt durch die verbindliche Buchung der gewünschten Dienstleistung oder den Kaufabschluss für ein Produkt aus dem Onlineshop zustande.

Weiter kommt es zu einem Vertragsabschluss, wenn ein Kunde eine angebotene Dienstleistung verbindlich annimmt (per Mail oder Telefon).

3          Preise

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Alle Preise verstehen sich exklusive der Mehrwertsteuer sowie weiterer allfällig anwendbarer Steuern.

Die CG behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website www.chauffeur-grischun.ch oder auf allfälligen Prospekten, die ausdrücklich für diesen Zeitraum gelten.

4          Bezahlung

Der in Rechnung gestellte Betrag für Dienstleistungen ist zur Hälfte bei Vertragsabschluss fällig und wird direkt bei Abschluss der Buchung mittels Kreditkarten-, Paypal-, Twint- oder anderer Zahlungsmethoden eingezogen.

Die andere Hälfte wird zu Beginn der Dienstleistung fällig und kann per Kreditkarte, in bar oder per TWINT direkt beim Chauffeur beglichen werden. Der Kunde ist verpflichtet, diesen Betrag vor der Inanspruchnahme der Dienstleistung zu bezahlen, sofern er den Betrag nicht bereits beim Bestellvorgang via Kreditkarte, Paypal oder anderen Zahlungssystemen vollständig beglichen hat.
Bei Bestellungen aus dem Onlineshop auf www.chauffeur-grischun.ch ist bei Kaufabschluss der gesamte Betrag fällig. Die bestellten Waren werden innert weniger Tage nach Zahlungseingang versandt.

5          Pflichten der Firma

5.1     Dienstleistungserbringung

Vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung, erfüllt die Firma ihre Verpflichtung durch Erbringung der vereinbarten Dienstleistung. Die Dienstleistung beinhaltet die Leistungen, welche zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses online publiziert sind oder waren.

Für die Dienstleistungen sowie den Verkauf auf www.chauffeur-grischun.ch gilt der Sitz der CG als Erfüllungsort, es sei denn es werden anderweitige Bestimmungen getroffen.

5.2      Hilfspersonen

Die Parteien haben das ausdrückliche Recht, zur Erledigung ihrer vertragsgemässen Pflichten Hilfspersonen beizuziehen. Sie haben sicherzustellen, dass der Beizug der Hilfsperson unter Einhaltung aller zwingenden gesetzlichen Bestimmungen und allfälliger Gesamtarbeitsverträge erfolgt.

6          Pflichten des Kunden

6.1      Ausübung der Nutzungsrechte

Der Kunde bestätigt mit dem Akzeptieren der vorliegenden AGB, dass er über eine unbeschränkte Handlungsfähigkeit verfügt und volljährig ist. Der Kunde erklärt mit der Registrierung ausdrücklich, dass sämtliche gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen und aktuell sind.

6.2      Mitwirkungspflichten

Der Kunde ist verpflichtet sämtliche Vorkehrungen, welche zur Erbringung der Dienstleistung durch die CG erforderlich sind, vorzunehmen. Kann der Kunde am vereinbarten Abholort nicht pünktlich erscheinen, ist dies der CG sofort per Telefon mitzuteilen, damit der Chauffeur zeitnah informiert werden kann. Der Chauffeur wartet ohne entsprechende Meldung eine Viertelstunde auf den Kunden, ohne dass der Kunde dafür bezahlen muss. Erfolgt bis zu diesem Zeitpunkt keine Meldung durch den Kunden, gilt die Fahrt als geleistet und der nicht in der Anzahlung geleistete Betrag ist geschuldet.

Kann ein Kunde die Dienstleistung nicht wie geplant in Anspruch nehmen, kann mit CG eine Lösung gesucht werden. Terminverschiebungen sind möglich, sofern CG zum neuen Zeitpunkt freie Kapazitäten hat. CG ist jedoch nicht verpflichtet, eine Terminverschiebung zu akzeptieren.

Nimmt ein Kunde die gebuchte Dienstleistung nicht in Anspruch, und meldet sich auch nicht ab, gilt nach einer Viertelstunde Wartezeit die Dienstleistung als erfüllt. Der Rechnungsbetrag wird somit vollumfänglich fällig und ist innert einer Frist von 5 Tagen zu begleichen.

7          Rücktritt

7.1      Dienstleistungen

Ein Rücktritt von einer Buchung ist in schriftlicher Form (per E-Mail) oder telefonisch (mit Bestätigungsmail der CG) ohne Kostenfolge – das heisst unter Erstattung des geleisteten Depots) bis 21 Tage vor dem Zeitpunkt der Dienstleistung – möglich. Nach diesem Zeitpunkt wird bis 5 Tage vor der Dienstleistung das Depot von 50% des Rechnungsbetrages einbehalten. Erfolgt ein Rücktritt ab 5 Tage bis 24 Stunden vor der Dienstleistung, werden nur 25% des restlichen Rechnungsbetrages (also 75% des Gesamtbetrages) fällig. Tritt ein Kunde ohne Abmeldung die Dienstleistung nicht an, ist der gesamte Rechnungsbetrag geschuldet und ist innert 5 Tagen seit dem Dienstleistungszeitpunkt zu begleichen.

7.2      Produkte

Ein Umtausch von Produkten wird grundsätzlich ausgeschlossen.

8          Versicherung

Der Fahrgast ist im Fahrzeug und während der Fahrt bei Unfällen durch die Versicherung der CG versichert. Dennoch hat er, wie es in der Schweiz üblich ist, selber für eine genügende Versicherung seiner Person zu sorgen. Von dieser in der Schweiz üblichen Personenversicherung (Unfallversicherung)  geht CG ohne Prüfung aus, auch wenn der Kunde nicht in der Schweiz wohnhaft ist. Weitergehende Ansprüche als in der normalen Insassenversicherung vereinbart, können vom Kunden nicht geltend gemacht werden.

9          Haftung

9.1      Schäden

Die Haftung für jegliche indirekten Schäden und Folgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen. Insbesondere wird jede Haftung infolge von zu spätem Eintreffen am Bestimmungsort, wie das Verpassen eines Anschlussverkehrsmittels o. ä., ausdrücklich ausgeschlossen.

9.2      Vergessene und verlorene Gegenstände

Für vergessene oder verlorene Gegenstände übernimmt CG keine Haftung. Wenn ein Fahrgast etwas im Fahrzeug liegenlässt, wird es zum Firmenstandort gebracht und dort verwahrt.

9.3      Hilfspersonen

Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.

10       Datenschutz

Die CG darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Die CG ergreift die Massnahmen, welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch die CG vollumfänglich einverstanden und ist sich bewusst, dass die CG auf Anordnung von Gerichten oder Behörden berechtigt und verpflichtet ist, Informationen vom Kunden diesen oder Dritten bekannt zu geben.

Weiter finden die Datenschutzbestimmungen Anwendung.

11       Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von der CG jederzeit geändert werden.
Die neue Version tritt durch Publikation auf der Website der CG in Kraft.

Für die Kunden gilt grundsätzlich die Version der AGB, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in Kraft ist, es sei denn, der Kunde hat einer neueren Version der AGB zugestimmt.

12       Priorität

Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor. Lediglich Bestimmungen aus Individualverträgen, welche die Bestimmungen dieser AGB noch spezifizieren, gehen diesen AGB vor.

13       Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht tangiert. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, welche dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

14       Vertraulichkeit

Beide Parteien sowie deren Hilfspersonen verpflichten sich, sämtliche Informationen, welche im Zusammenhang mit den Leistungen unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

15       Höhere Gewalt

Wird die fristgerechte Erfüllung durch die CG, deren Lieferanten oder beigezogenen Dritten infolge höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Lawinen, Unwetter, Gewitter, Stürme, Pandemien, Kriege, Unruhen, Bürgerkriege, Revolutionen und Aufstände, Terrorismus, Sabotage, Streiks, Atomunfälle resp. Reaktorschäden etc. verunmöglicht, so ist die CG während der Dauer der höheren Gewalt sowie einer angemessenen Anlaufzeit nach deren Ende von der Erfüllung der betroffenen Pflichten befreit. Dauert die höhere Gewalt länger als 30 Tage, kann die CG vom Vertrag zurücktreten. Die CG hat in diesem Fall dem Kunden bereits geleistetes Entgelt vollumfänglich zurückzuerstatten.

Jegliche weiteren Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche infolge vis major sind ausgeschlossen.

16       Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist das Gericht am Sitz der CG zuständig. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.221.1) wird explizit ausgeschlossen.

hello.